Gisbert Haefs: Alexanders Erben

Monumental – Der historische Thriller gehört zu den Opfern des Krimibooms. Heruntergewirtschaftet, verblödelt und verdödelt von Myriaden von Freizeitschreibern, die meinen, zur Recherche reiche Wikipedia aus. Aber zum Glück gibt es immer noch Gisbert Haefs, der seinen epochalen Alexander-Zyklus endlich fortsetzt. Sophie Sumburane hat „Alexanders Erben“ gelesen … Zur Rezension

Lesungsbericht: Myk Jung in Leipzig

Rockstar im Herzen – Shakunda im Stern, ein kleines Lesecafé im Leipziger Süden, perfekt gelegen auf der Leipziger Karl-Liebknecht-Straße. Normalerweise findet hier die Lesebühne Leipzig statt, eine freie Lesebühne, zu der zwei Autoren oder Autorinnen durch die Moderatorin geladen werden. Außerdem gibt es vier Leseplätze für Autorinnen und Autoren, Schreibende und Dichtende, die gern ihre … Lesungsbericht: Myk Jung in Leipzig weiterlesen

Nachbericht zur Podiumsdiskussion „Selbstjustiz“

Es geht hier nicht um Gerechtigkeit, sondern um Recht – Am vergangenen Sonntag (27.01.13) hatte das Stadtgeschichtliche Museum Leipzig im Rahmen der Ausstellung „Gangster, Gauner und Ganoven. Große Leipziger Kriminalfälle“ zu einer Podiumsdiskussion mit Lesung zum Thema „Selbstjustiz“ geladen. Sophie Sumburane war für CrimeMag dabei. Zum Bericht

Alain Mabanckou: Zerbrochenes Glas

Busch oder nicht Busch, das ist hier die Frage ..oder auch nicht, haben sich doch alle Protagonisten des Buches „Zerbrochenes Glas“ von Alain Mabanckou für die Stadt entschieden, oder viel mehr für die Bühne des Buches, einer Bar, deren Besitzer Sture Schnecke den Namen Angeschrieben wird nicht zum Kredo macht, der seinem Stammgast Zerbrochenes Glas ein Heft und einen Auftrag mitgibt, … Alain Mabanckou: Zerbrochenes Glas weiterlesen