Mooses Mentula: Nordlicht – Südlicht

nordlicht-200Zwei Gesellschaften in einem Land

„Hör mal, du Südlicht, beantworte mir eine Frage! Wenn ein Mann allein im Wald ist, ohne dass Frauen in der Nähe sind, hat er dann trotzdem in allem Unrecht?“, fragt der offen­sicht­lich ange­trunkene Mann im ersten Satz des Romans Nordlicht – Südlicht den frisch in den Norden gezogenen Lehrer Jyri. Mit diesem Auftakt wird bereits der gesamte Konflikt der so unter­schied­lichen finni­schen Gesell­schaften des Nordens und Südens umrissen und anschließend auch direkt ausge­sprochen: „Antworte schon, ihr nehmt uns doch die Frauen weg!“

Zur Rezension

Peter Handke: Versuch über den Pilznarren

handke-pilz-200Peter Handkes letzter Versuch

Der österreichische Schriftsteller Peter Handke schreibt seine Werke nicht in der Hoff­nung, möglichst häufig bespro­chen zu werden. Seine Texte finden ihre Leser nach fast 50-jähriger Karriere, ohne sie zu suchen, trotzdem taucht jede seiner neuen Ver­öffent­lichun­gen in den Feuil­letons auf, finden sich immer neue Rezi­pienten für seine oft als Selbst­refle­xionen ange­legten Texte. Zu Recht, wie ich finde, denn Peter Handke ist längst mehr als ein Schrift­steller, seine Werke Lyrik und Prosa zugleich.

Zur Rezension